Drucken

Job & Karriere

Profis leisten was: Der Bundeswettbewerb 2016

Beim Bundeswettbewerb der Handwerker hat der Nachwuchs gezeigt, was er kann. Teilnehmer aus allen 16 Bundesländern traten am 11. November in Freiburg gegeneinander an. Die Wettbewerbsberufe waren Kraftfahrzeug-Mechatroniker und Automobilkaufmann. Die Besten nehmen danach bei Europa-Wettkämpfen teil. f79-Autorin Lisa Hörig hat die konzentrierten Handwerker mit der Kamera begleitet.

 
 
Klicke hier um die Fotostrecke zu starten. Letzter Check: Die Prüfer schauen, ob alles startklar ist.
Letzter Check: Die Prüfer schauen, ob alles startklar ist.
Klicke hier um die Fotostrecke zu starten. Hoch hinaus: Wer hier gewinnt, trifft auf die Konkurrenten aus Europa.
Hoch hinaus: Wer hier gewinnt, trifft auf die Konkurrenten aus Europa.
Klicke hier um die Fotostrecke zu starten. Auf Fehlersuche: Die Teilnehmer zeigen, was sie können.
Auf Fehlersuche: Die Teilnehmer zeigen, was sie können.
Klicke hier um die Fotostrecke zu starten. 16 Stationen waren zu meistern.
16 Stationen waren zu meistern.
Klicke hier um die Fotostrecke zu starten. Mit Gefühl: Die KFZ Mechatroniker am Werk.
Mit Gefühl: Die KFZ Mechatroniker am Werk.
Klicke hier um die Fotostrecke zu starten. Technisch versiert: Der Nachwuchs des Handwerks.
Technisch versiert: Der Nachwuchs des Handwerks.
Klicke hier um die Fotostrecke zu starten. Der Bundesleistungswettbewerb des Deutschen Handwerks.
Der Bundesleistungswettbewerb des Deutschen Handwerks.
Klicke hier um die Fotostrecke zu starten. Viel Wissen: Die Teilnehmer des PLW müssen auch bei großen Maschinen überzeugen.
Viel Wissen: Die Teilnehmer des PLW müssen auch bei großen Maschinen überzeugen.
Klicke hier um die Fotostrecke zu starten. Strenger Blick, doch kleine Hilfestellungen geben auch die Prüfer.
Strenger Blick, doch kleine Hilfestellungen geben auch die Prüfer.
Klicke hier um die Fotostrecke zu starten. Bevor es ins Verkaufsgespräch geht, müssen die Automobilkaufleute eine schriftliche Prüfung bestehen.
Bevor es ins Verkaufsgespräch geht, müssen die Automobilkaufleute eine schriftliche Prüfung bestehen.
Klicke hier um die Fotostrecke zu starten. Im Verkaufgespräch zeigen die Automobilkaufleute, was sie können.
Im Verkaufgespräch zeigen die Automobilkaufleute, was sie können.
 

Punkt acht Uhr: Die Teilnehmer schauen nervös um sich, gleich lesen sie sich in die Aufgaben ein. Anfänger sind das nicht: Am Start sind die 16 Landesbesten, sie treten heute in Freiburg beim Bundeswettbewerb des deutschen Handwerks an. Vorraussetzung, um hier mitmachen zu können, ist mindestens die Note "Gut" in der Ausbildung, dazu dürfen die Teilnehmer nicht älter als 27 sein. Wer zum Europawettbewerb fährt, wird beim heutigen Wettbewerb entschieden.

An 16 Stationen müssen die Kraftfahrzeugmechatroniker zeigen, was sie können. An allen Stationen wurden vorab kleine Mängel eingebaut, die die Teilnehmer nun in Windeseile beheben müssen. Zum Beispiel haben die Veranstalter an einer Station Fehler an der Klimaanlage installiert.

Geprüft werden auch Automobilkaufleute: Erst müssen sie eine theoretische Prüfung meistern. Danach geht's direkt weiter mit einem Verkaufgespräch. Mehrere Autotypen müssen die Teilnehmer überzeugend verkaufen.

Am Ende setzen sich der KfZ-Mechatroniker Timo Ristau aus Brandenburg und der Automobilkaufmann Alexander Hanstein aus Hessen durch. Sie werden nun am europaweiten Wettbewerb teilnehmen. Falls sie auch hier punkten, qualifizieren sie sich für die Weltmeisterschaft.




MEHR DAZU



 
Kommentar(e) (0)
 

Kalender

August 2017:

Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
 

Schlagwörter