Drucken

Leute & Leben

Müsliwelle in Freiburg: Kreative Flocken-mischungen gibt es im Znüni und bei mymuesli

Regional, bio und individuell: solche Müslis sind im Trend. Seit Ende September gibt es in Freiburg zwei neue Anbieter zum Frühstücks-Klassiker. f79-Autorin Isabel Barquero hat einen Blick in die Müslischüsseln geworfen: Super-Choc, Brombeer-Granola oder Porridge – fast alles war dabei. Eine Ernährungsexpertin findet Selbermixen trotzdem besser.

 
 

Montagmorgen am Bertoldsbrunnen: In dem kleinen, hellen Laden reihen sich bunt bedruckte Kartonrollen voller Müsli aneinander. Die mehr als 50 mymuesli-Sorten sind sortiert: für Kinder, für Sportler, für Veganer, für Schoko-­Fans. Sternchen aus weißer Schokolade vermischt mit Lebkuchen, Vanillekipfel und Bratapfel – sogar für das Weihnachtsgeschäft gibt es Müslis. „Derzeit bieten wir das Advents­müsli, das Christmas-Granola und einen mymuesli-Adventskalender. Das kommt bei den Kunden gut an“, freut sich Store-Managerin Eva Frischmuth (23).

Vor dem Kauf einer fast 600 Gramm schweren Dose kann man die Mischungen mit Joghurt oder Milch probieren. Für Schokoholics gibt’s das Super-Choc-Müsli. Frischmuth empfiehlt Brombeer-Granola (gebackene Haferflocken) oder das Adventsmüsli: „Die Schoko-Zimt-Mandeln in Kombination mit Nelken und Muskat versüßen jedem die Vorweihnachtszeit.“ Gleich sieben kleine Dosen davon gehen während des f79-Interviews über die Theke. Wer’s gemütlich-individuell mag, kann sich online alles selber zusammenstellen.

 

Farbenfroh: Im mymuesli-Store stehen viele bunt bedruckte Kartonrollen.

 

Dienstagmorgen vor dem Biologischen Institut: Sarah Rieser (33) und Hanna Kuhfuß (31) machen ihren Müslifoodtruck startklar. Wegen der Kälte stellen sie ihre Speisekarte um. „Die Leute haben keine Lust, sich draußen kaltes Essen zu holen. Also machen wir jetzt auch warmen Ingwer-Trunk und Porridge“, sagt Sarah Rieser. Die Kreation hat als Basis ­selbstgemachte Hafer-Nuss-Creme. Die Müslidamen ver­feinern sie mit gerösteten Cashewkernen und Apfelstückchen. Die vegane Mahlzeit schmeckt cremig-getreidig und eignet sich gut zum Händewärmen. „Dazu passen Pflaumenmus, Honig oder Zimt und Zucker als Topping – oder alles zusammen, denn im Znüni kann jeder selber entscheiden“, schwärmt Rieser. Mit dem Ingwer-Trunk hat Kuhfuß eine Alternative zum Tee oder Kaffee kreiert. „Dafür haben wir uns lange hingestellt und verschiedene Zutaten und Säfte getestet. Wir haben immer Lust, neue Sachen auszuprobieren,“ sagt sie. Die Kunden an diesem Morgen nicht: Sie bestellen lieber Kaffee.

 

Müslifan: Hanna Kuhfuß hatte die Idee zum Müslifoodtruck.

 

Der Müslitrend ist in Freiburg angekommen. Mit Verspätung: Der neue mymuesli-Laden ist bereits der 53. des Unternehmens. Die Znüni-Damen hingegen sind vielleicht die einzigen ihrer Art in Deutschland. Im Allgäu gibt es einen Müslimarktstand, ein weiterer Müsli-Foodtruck ist der Redaktion nicht bekannt.

Mit oder ohne Schokolade, Hafer- oder Dinkelflocken, zuckerfrei, mit Trockenobst oder vegan. Fakt ist: Ein Müsli liefert wichtige Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe, sagt die Freiburger Ernährungsexpertin Andrea Jug (54). „Eine ungezuckerte Basismischung ist die beste Grundlage für ein gutes Müsli“, betont sie. Gute Zutaten dafür seien Hafer-, Dinkel-, Roggen- und Gerstenflocken. Und wie wird das zur vollwertigen Mahlzeit? „Mit frischem Obst, Nüssen, Leinsamen und Milch oder Joghurt“, rät Jug. Manchmal stecken aber auch Zutaten im Müsli, die nicht zum gesunden Image passen. „Crispies, Crunchys, Loops oder Pops geunhören nicht in die Müslischüssel. Sie haben nur einen geringen Nährwert und fördern Übergewicht“, erklärt die Expertin. Wer dennoch nicht auf den süßen Geschmack verzichten möchte, fügt Akazienhonig hinzu, rät Jug.

 

Außergewöhnlich: Eine von vielen mymuesli-Sorten - Paleo-Kokos-Nuss-Crunchy.

 

Sind Müslitrucks oder -läden also eine gute Idee? „Eigentlich braucht das niemand wirklich“, sagt Jug. Wer aber keine Zeit zum Selbermachen habe und seine Zutaten bewusst und sorgfältig auswähle, bekomme im Truck oder Müsli-Laden ein gesundes Müsli. Für diesen Komfort müsse man bereit sein, tiefer in die Tasche zu greifen, erklärt die Expertin. Sie rät, das Müsli selbst zuzubereiten. So weiß man, was drin ist.

 

Infos:

Mymuesli-Laden Freiburg: Kaiser-Joseph-Straße 207, montags bis samstags von 10–20 Uhr, www.mymuesli.com

Müslitruck: dienstags von 9 – 14 Uhr vor dem Institut für Biologie II/III in der Schänzlestraße 1 und samstags von 8–13 Uhr auf dem Wochenmarkt im Rieselfeld, www.znuni.de

Weitere Infos unter www.5d-coaching.de

 

 

 

Mehr dazu

 

 

 
Kommentar(e) (0)
 

Kalender

October 2017:

Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
 

Schlagwörter