Drucken

News

f79-Autorinnen gewinnen Spiegel-Preis

Großer Jubel in der f79-Redaktion: Am Montag, den 22. Juni, haben zwei unserer Autorinnen den renommierten Spiegel-Schülerzeitungspreis gewonnen. Bei der Preisverleihung in Hamburg erreichten Joke Benitz (19) und Miriam Bednarz (19) in der Kategorie Interview den dritten Platz.

 
 

Für ihren Gewinnerbeitrag Kleiner Mann großes Herz interviewten Miriam und Joke im Juni 2014 Florian Rittemann, dem ein Herz transplantiert wurde. Der damals 14-jährige Freiburger berichtete den beiden, wie es ihm mit einem neuen Organ in seiner Brust geht.

Begründung der Spiegel-Jury:

Dieses Gespräch kann niemanden unberührt lassen: Die Schülerzeitungsredakteure sprechen einen Jungen nach einer Herztransplantation. Das ist harter, schwieriger Stoff. Doch das Interview ist einfühlsam geführt. Und aufgeschrieben in einer lakonischen, eindringlichen Sprache, die nahe geht. Ein Stück, das unter die Haut geht.
(Nachlesen hier)


„Wir freuen uns riesig, dass unsere Autoren wieder für ihre tolle Arbeit gewürdigt werden. Sich gegen so viele Mitbewerber durchzusetzen, ist ein großes Kompliment für die gesamte Redaktion“, sagt Verlagsleiterin Michaela Moser. Mehr als 1000 Schüler hatten sich für den Preis beworben. „Das Interview mit Florian hat uns alle bewegt. Für so einen tollen Artikel braucht man Talent, da steckt aber auch unglaublich viel Arbeit drin“, ergänzt f79-Redaktionsleiter Till Neumann.

Zusätzlich zu ihren Urkunden erhalten Joke Benitz und Miriam Bednarz 300 Euro Preisgeld. Zudem waren die beiden zur Siegerehrung über ein verlängertes Wochenende nach Hamburg eingeladen worden. Da Miriam nicht mitreisen konnte, nahm die f79-Autorin Sarah Golombeck ihren Platz ein. Joke und Sarah lernten am Montag bei einer Führung die Spiegel-Zentrale kennen, nahmen an der dortigen Heftkonferenz teil und bekamen bei einem Workshop Einblicke in die Bereiche Layout und Online-Journalismus. Am Abend war dann der große Moment: die Preisverleihung.

Damit ist das f79 schon zum vierten Mal
mit dem Spiegelpreis ausgezeichnet worden. Im vergangenen Jahr belegten zwei Autorinnen in der Rubrik Reportage den vierten und neunten Platz, im Jahr 2012 erreichte Minusch Afonso bei den „Oskars der Schülerzeitungen“ den siebten Platz mit einer aufwühlenden Reportage über Rassismus.

 

Info

Joke Benitz und Miriam Bednarz stehen gerne für Interviews zur Verfügung.

Presseanfragen bitte an

f79-Redaktionsleitung
Till Neumann
Mail: redaktion@f79.de
Telefon 0761/2852222

 
Kommentar(e) (2027)
 

Kalender

December 2017:

Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
 

Schlagwörter