Drucken

News

Merkeln oder rumoxidieren? Jugendwort des Jahres gesucht

Sie läuft wieder, die Suche nach dem Jugendwort. 30 Begriffe sind nominiert, online kann bis zum 31. Oktober abgestimmt werden. Vergangenes Jahr hat „Läuft bei dir“ das Rennen gemacht. Spitzenreiter der aktuellen Liste sind merkeln, rumoxidieren und Earthporn. f79-Autor Anton Moser hat die Wörter in der Freiburger Innenstadt getestet.

 
 

Swag, Babo oder YOLO, so heißen die Jugendwörter der vergangenen Jahre, wobei 2014 mit „Läuft bei dir“ sogar ein ganzer Satz zur Nummer eins gewählt wurde. Auch dieses Jahr sind wieder einige einfallsreiche Begriffe im Rennen. Aber werden Wörter wie merkeln, rumoxidieren, Earthporn, Smombie oder Discopumper wirklich auch im täglichen Sprachgebrauch verwendet?

Für Benedikt, junger Produktentwickler, ist das Ganze amüsant: „Ja, das finde ich schon echt lustig. Mein Favorit, der Alpha-Kevin ist ja leider draußen“, sagt er mit einem Grinsen im Gesicht in der Rathausgasse. Alpha-Kevin war zunächst Spitzenreiter im Voting, ist dann aber vom Langenscheidt-Verlag gestrichen worden. Der Begriff heißt so viel wie „der Dümmste von allen“, das sorgte für Proteste, da sich Kevins diskriminiert fühlten.

Klarer Spitzenreiter: Merkeln (nichtstun) liegt im Online-Ranking weit vorne.

Benedikt ist mit seiner Aussage in Freiburg eher in der Minderheit. Die Mehrheit der Befragten kann nicht viel mit der Aktion anfangen. „Total aufgesetzt“, findet Zahnmedizinstudent Alex aus Freiburg die Aktion. „Das benutzt doch keiner, irgendwelche Pädagogen versuchen da lustig zu sein“. Alex kennt kaum eines der Wörter aus der Liste der nominierten Wörter.

Auch Abiturient Paul (18) sagt: „Ich kenne keines der Wörter, den Discopumper kann ich mir denken, das war es. Die Liste ist künstlich“. Die zwei Jugendlichen sind nicht die Einzigen, die mit der Liste wenig anfangen können. „Das hab’ ich mal gehört“, „manchmal ganz witzig, wenn man was getrunken hat“, so die Antworten in der Freiburger Innenstadt. Klingt wenig überzeugt.

Spitzenreiter mit derzeit 35 Prozent ist merkeln. Das beudetet so viel wie Nichtstun und spielt auf die passive Politik der CDU-Frontfrau an. Ein Begriff, denn wohl die meisten verstehen, egal ob jung oder alt.

30 Wörter sind im Rennen. Noch bis Ende Oktober kann abgestimmt werden. Die besten zehn werden dann von einer Jury bewertet. Der Gewinner wird Mitte November gekürt. Schon 2008 wurde der Stein ins Rollen gebracht. Seitdem wird jährlich das Jugendwort gekürt. Jedes Jahr werden dafür Jugendliche aufgerufen, im Internet ihr Lieblingswort einzureichen. Hinter der Aktion steht der Herausgeber des Duden, der „Langenscheidt Verlag“.

Infos

Abstimmen könnt ihr hier: www.jugendwort.de

Meinung: Was ist Euer Favorit? Schreibt es einfach in die Kommentare.

 
 

Kalender

April 2018:

Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30
 

Schlagwörter