Drucken

Sport & Freizeit

Preisgekrönte Cheerleader: Trainingsbesuch bei den Freiburger Nuggets

Doppel-Europameister, demnächst vielleicht Weltmeister: Das Cheerleaderteam Nuggets aus Freiburg ist international erfolgreich und kam schon viel herum in der Welt. Trainerin Petra Wolf erzählt von Erfolgen und den Schattenseiten. Celina Hauler findet, der Zusammenhalt macht sie stark.

 
 

Als wir die Halle des Freiburger Rotteckgymnasiums betreten, sind wir etwas aufgeregt. Können wir mit den Nuggets mithalten? Die sind Europameister. Und trainieren gerade für die nächsten Titel. Ich (Annike) habe noch nie gecheerleadert – und bin völlig verblüfft: Die Mädels üben spektakuläre Figuren. Liberty oder Elevator heißen die Moves (siehe Cheerleader-Alphabet). Alles sieht so einfach aus. Und schwindelerregend zugleich.

Trainerin Petra Wolf und ihre Mädchen sind trotz des intensiven Trainings hilfsbereit und geduldig. Sie helfen mir bei einfachen Übungen: So probiere ich einen Flickflack und einen Stunt. Eins wird schnell klar: Cheerleading ist anstrengend.

Mehrmals die Woche trainiert das Team der Freiburger Turnerschaft von 1844. „Erfolg ist kein Glück!“, betont Trainerin Petra Wolf. Der Fleiß zahlt sich aus, die Nuggets haben viele Wett­bewerbe gewonnen. Im März sprangen sie bei den 25. Cheerleader Landesmeisterschaften gleich acht Mal an die Spitze. 2015 und 2016 gewannen sie sogar die Europameisterschaft.

Viele weitere Highlights gab’s obendrauf: Sie feuerten die männliche Basketball- und die weibliche Fußballnationalmannschaft an. Waren zu Gast bei „Sport im Dritten“ mit Dirk Nowitzki und traten bei „Verstehen Sie Spaß“ auf. Nach all den Erfolgen und Einladungen sind die Erwartungen hoch: „Von nichts kommt nichts“, sagt die Trainerin.

Macht der Erfolg eitel? In der Szene hört man ab und an, die Goldstücke seien etwas eingebildet. Und zu YouTube-Videos gibt’s auch mal böse Kommentare. „Ich könnte mir schon vorstellen, dass es zum Teil Neid ist“, sagt Cheerleaderin Celine Hauler und seufzt. Manche Mädchen nehmen sich das zu Herzen, erzählt die Trainerin. Sie versucht, ihre Truppe aufzubauen: „Steht darüber! Das ist der Neid, der da spricht. Ihr habt den ersten Platz wirklich verdient.“

Die Tänzerinnen haben auch mit Vorurteilen zu kämpfen: „Das sind doch die hübschen Mädchen mit den Puscheln“, heißt es oft. Die Nuggets haben das Problem nicht mehr. „Jeder weiß mittlerweile in Freiburg, dass es ein harter Sport ist“, berichtet die Trainerin.

Sie hat die Cheerleadergruppe 2003 mitgegründet. Der Wunsch ging damals vom Freiburger Footballteam Sacristans aus. Daraufhin haben fünf Spielerfrauen und andere Interessierte die Sacs Attack gegründet. Doch als ein Footballspieler meinte, die Cheerleader seien Goldstücke, war für Petra Wolf klar: „Ja, wir sind die Nuggets!“

Größter Erfolg sind zwei gewonnene Europameisterschaften. Wettkämpfe in der Ferne machen Petra Wolf viel Spaß. Stolz ist sie auch auf spannende Begegnungen: Sogar US-Rocker Lenny Kravitz traf das Team schon. Doch die schönsten Momente seien die mit dem Team: „Schwarz und Gold sind meine Farben“, schwärmt Petra Wolf. Und ergänzt: „Die Mädchen sind sehr hochwertig und diszipliniert.“

Es gibt auch Trainingstage, an denen nicht alles klappt. Dann setzen sie auf Zusammenhalt: „Wir bauen uns gegenseitig auf, sagen uns, dass wir etwas erreichen wollen“, erklärt Celina Hauler. Auch die Trainerin sieht das so: „Wenn die Motivation fehlt, halten wir zusammen.“ Im Notfall gebe es auch mal einen Tritt in den Hintern.

Aktuell trainieren die Nuggets für die Europameisterschaft. Dazu müssen sie Routine in die Stunts bekommen. Und die Weltspitze? „Ein Weltmeistertitel ist unrealistisch“, sagt Petra Wolf. Die Konkurrenz sei groß – vor allem in Japan. Dort habe Cheerleading einen ganz anderen Stellenwert. Eiserne Disziplin werde da großgeschrieben. Für Petra Wolf zu viel des Guten: „Ich weiß nicht, ob es dann noch den Spaßfaktor hat wie bei uns.“ Und es gilt: Jeder, der Lust auf Turnen und Tanzen hat, darf mitmachen.

 

 

 

Cheerleader-Alphabet


Base // Das sind die Cheerleader am Boden. Sie halten andere auf ihren Händen.
Back // Sie kann der Chef des Teams sein. Sie unterstützt die Base beim Halten des Elevators.
Elevator // Ein Stunt, bei dem der Flyer je einen Fuß in der Hand einer Base hat.
Flyer // Die Cheerleaderin ganz oben, getragen von der Base.
Liberty (Lib) // Eine oder mehrere Bases halten den Flyer an nur einem Fuß über den Köpfen.
Stunt // Mindestens eine Base und ein Flyer machen zusammen einen Stunt (Hebefigur).
Tumbling // Turnerische Elemente (Rad, Flickflack, Saltos)

 

 

 

Mehr dazu

 

 

 
Kommentar(e) (0)
 

Kalender

October 2017:

Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
 

Schlagwörter