Drucken

Job & Karriere

High Five fürs Handwerk: Junghandwerker klatschen ab

Give me Five: Zwölf Junghandwerker schließen ihre Ausbildung ab und suchen Nachfolger. Sie rufen Jugendliche in Videos auf, in ihre und andere Fußstapfen zu treten. Gemeinsam mit dem Handwerk gestalten sie die Aktion „Abklatschen! Hol Dir meinen Job“.

 
 

Wer könnte besser für eine Ausbildung im Handwerk werben als Auszubildende im Handwerk? Frei nach diesem Motto suchen zwölf Junghandwerker, darunter Tamer Yildirim (Titelbild), Nachfolger für ihre Ausbildungsplätze. Sie möchten ihre Leidenschaft weitergeben, Nachfolger mit einem High Five abklatschen und so neuen Auszubildenden den Staffelstab in die Hand geben. Die Aktion des Handwerks mit den zwölf Protagonisten ist am 15. April auf www.handwerk.de gestartet. Sie heißt „Abklatschen! Hol Dir meinen Job.“


Ein Zimmerer, ein Gerüstbauer, eine Mechatronikerin für Kältetechnik, ein Karosseriebauer, eine Bootsbauerin, eine Technische Modellbauerin, ein Maßschneider, ein Fleischer, eine Bäckerin, eine Friseurin, eine Orthopädie-Schuhmacherin und ein Orgel- und Harmoniumbauer stehen im Mittelpunkt. Sie zeigen die Bandbreite des Handwerks: von traditionell bis modern, von kreativ bis technisch.


Florian Kaiser (Bild unten, weißes Hemd) ist einer der zwölf. Er will Jugendliche motivieren, als Auszubildende im Zimmererhandwerk in seine Fußstapfen zu treten. Knifflige Konstruktionen entwickeln, präzise Winkel ausmessen, hobeln, dass die Späne fliegen, und in der Freizeit Geräteturnen: Florian Kaiser liebt die Vielseitigkeit. Durch seine Ausbildung weiß der 21-Jährige, dass man vieles mit den eigenen Händen erreichen kann: „Man übernimmt schnell Verantwortung und schafft Dinge, auf die man wirklich stolz sein kann.“


Auch Marina Lugmeier (Bild oben, schwarzes T-Shirt) sucht Nachwuchs für ihr Handwerk – sie ist Technische Modellbauerin. Sie baut Formen und Modelle, mit deren Hilfe komplizierte Teile, etwa für Motoren und Maschinen, hergestellt werden. „Als Technischer Modellbauer arbeitet man für die Zukunft. Ob Auto, Handy oder Fernsehreceiver – Modellbau ist eigentlich alles, was zwischen der kreativen Idee und dem Produkt passiert“, erklärt die 20-Jährige.

Zwölf Protagonisten, zwölf Geschichten, zwölf leidenschaftliche Videos. Die Junghandwerker zeigen auf sympathische Weise, was für ihre Berufe wichtig ist und wie der Job ihr Leben prägt. Die Videos sind auf www.handwerk.de/holdirmeinenjob, der Facebook-Seite des Handwerks und auf YouTube zu sehen.


Wer in die Fußstapfen von Florian Kaiser, Marina Lugmeier oder einem der anderen Handwerker treten will, lädt seine Bewerbungsunterlagen auf
www.handwerk.de/holdirmeinenjob hoch. Tipps rund um die Bewerbung, etwa welche Unterlagen nicht fehlen dürfen und wie ein Anschreiben aussieht, finden Bewerber ebenfalls auf www.handwerk.de.


Rund 150.000 Ausbildungsplätze in 130 Handwerksberufen werden jedes Jahr im Handwerk angeboten. Wer sich für freie Stellen beispielsweise in der Region interessiert, wird im Lehrstellen-Radar auf www.handwerk.de/lehrstellen-radar fündig. Interessierte können sich direkt bei den Betrieben bewerben. Denn am Ende der Aktion „Abklatschen! Hol Dir meinen Job“ sollen nicht nur die zwölf Ausbildungsplätze der Protagonisten besetzt sein, sondern viele weitere Lehrstellen in zahlreichen Handwerksbetrieben.

Infos

Im Netz // www.handwerk.de/holdirmeinenjob, www.facebook.com/handwerk

 
Kommentar(e) (0)
 

Kalender

August 2017:

Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
 

Schlagwörter